Achten Sie auf Ihre Karte!

Wenn Sie weltweit bargeldlos zahlen oder Geld beheben möchten, tun Sie das am einfachsten, schnellsten und sichersten mit Ihrer Bankomatkarte und Ihrem persönlichen PIN-Code. Diese persönliche Identifikationsnummer schützt Ihr Geld vor ungewolltem Zugriff. Deshalb sollten Sie auf Ihren PIN-Code besonders achten und folgende Sicherheitstipps beachten:

  • Der PIN-Code sollte nirgends aufgeschrieben werden, insbesondere nicht auf der Bankomatkarte oder auf einem Zettel, der gemeinsam mit der Karte aufbewahrt wird.

  • Der PIN-Code darf niemandem bekanntgegeben werden, weder schriftlich noch mündlich.
  • Es sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass beim Geldbeheben oder beim Zahlen mit der Bankomatkarte und dem PIN-Code kein Dritter „hilft“ oder dem Karteninhaber über die Schulter schaut.
  • Geben Sie Ihre Bankomatkarte beim Bezahlen niemals aus der Hand.
  • Beim Geldabheben soll das Zahlenfeld am Bankomaten während der PIN-Code-Eingabe mit der freien Hand abgedeckt werden.
  • Eine PIN-Code-Eingabe ist nur an Bankomaten, Bankomatkassen oder an Automaten (z.B. Fahrscheinautomaten) erforderlich. Der PIN-Code sollte keinesfalls in ein anderes Gerät eingegeben werden.
  • Wenn die Bankomatkarte verloren geht, gestohlen wird oder nicht mehr aus dem Bankomaten herauskommt, sollte sie sofort über die Bank gesperrt werden. Die Sperre ist weltweit gültig. Im Fall des Diebstahls muss dieser auch umgehend der Polizei angezeigt werden.
  • Die Kontoauszüge sollen regelmäßig auf unbekannte Zahlungen oder ungewöhnliche Behebungen kontrolliert werden.

Als Inhaber einer Bankomatkarte sind Sie zum sorgfältigen Umgang mit Ihrer Bankomatkarte verpflichtet. Handeln Sie fahrlässig, weil Sie zum Beispiel den persönlichen PIN-Code gemeinsam mit der Bankomatkarte in der Geldbörse aufbewahren oder beim Geldabheben am Bankomaten nicht für ausreichend Sichtschutz sorgen, erhalten Sie im Ernstfall keinen Schadenersatz. Für Fragen dazu steht Ihnen Ihre kartenausgebende Bank zur Verfügung.

Spezielle Hinweise für die Nutzung der NFC-Funktion:

Für Bankomatkarten mit NFC-Funktion gelten dieselben Sicherheitstipps und Grundsätze zum sorgfältigen Umgang wie für Bankomatkarten ohne NFC-Funktion. Insbesondere dürfen Bankomatkarten mit NFC-Funktion - genauso wie Bargeld - nicht "einfach herumliegen". Sie sind genauso sicher zu verwahren wie Bargeld und herkömmliche Bezahlkarten. Ebenso sollen Kontoauszüge regelmäßig geprüft werden. 

Karteninhaber

Maestro-Notruf-Nummern

Österreich:
0800 204 8800

Ausland:
+43-1 204 8800